• slider bild1
  • slider bild2
  • slider bild3
  • slider bild4
  • slider bild5
  • slider bild7

Einige Elemente der Gemeinschaftsschule ...

Individualisiertes Lernen
Kennzeichen individualisierten Lernens ist nicht das Lernen als Einzelperson, sondern im Sinne einer Weiterentwicklung differenzierenden Unterrichts die gezielte Unterstützung von Schülerinnen und Schülern, bezogen auf ihren persönlichen Bedarfen und Entwicklungspotenzialen und ein hoher Anteil an Selbststeuerung.

Lerntagebuch
Lerntagebücher sind ein geeignetes Mittel, um dem Schüler Lernprozesse, bereits vorhandene Kompetenzen und Fortschritte bewusst zu machen; sie fördern das selbst ge-steuerte Lernen sowie die Kommunikation über das Lernen.

Inklusion
Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – kann überall dabei sein.
In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren wir alle: zum Beispiel durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander.

Kein Sitzenbleiben
In der Gemeinschaftsschule gibt es keine Versetzung / Nichtversetzung und keine Wiederholung im bisherigen Sinn.

 

... und ihres Ganztagsbetriebs

Rhythmisierter Schultag
Die Unterrichts- und Betreuungsphasen werden rhythmisiert und sind durch Pausen für die Kinder durchbrochen. Unser Unterricht ist in Zeitblöcke eingeteilt. Zwischen diesen Blöcken liegen Pausen und Zeit für ein Frühstück, um den Kindern Erholung und Bewegungs-zeiten zu ermöglichen.
Der Tag beginnt gleitend mit einem Zeitfenster vor Unterrichtsbeginn.

Vielfältiges Angebot am Nachmittag
Schule ist nicht nur Lernort sondern Lebensraum!
Gemeinsam mit ortsansässigen Vereinen bieten wir AGs an, wie z.B. Französisch, Musik, Theater und Sport.

Warmes Mittagessen
Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme. Es bietet Gelegenheit zur Muße und zur Kommunikation.

Jugendbegleiterprogramm
Das Jugendbegleiter-Programm bildet eine Brücke zwischen Lebensraum Schule, Menschen aus dem lokalen Umfeld und Vertretern von Institutionen, die an der Gestaltung der Schule mitwirken wollen. Es ist ein ideales Instrument, eine thematische Vielfalt in die Schulen zu tragen, die weit über die traditionellen unterrichtlichen Angebote hinausgeht.

 

Beispiel für einen Stundenplan im Ganzatgsbetrieb

Uhrzeit Montag bis Donnerstag
Freitag
7.40 - 8.00 Uhr Gleitender Beginn  Gleitender Beginn
bis 13.00  Uhr Individuelles Arbeiten
Einführungen, Lernzeiten
Fachunterricht
Bewegte Pausenzeiten
Individuelles Arbeiten
Einführungen, Lernzeiten
Fachunterricht
Bewegte Pausenzeiten 
13.00 - 14.00 Uhr Mittagspause  
bis 15.30 Uhr Lerncoaching
Arbeitsgemeinschaften
Hausaufgaben
Ergänzende Angebote
 

 

Das "G7-Prinzip"

Unterricht, wie Sie ihn bisher erlebt haben:

Alle gleichaltrigen SchülerInnen haben bei der gleichen Lehrkraft zur gleichen Zeit im gleichen Zimmer mit dem gleichen Lehrmittel das gleiche Ziel gleich schnell zu erreichen.

Das "V8-Prinzip"

Unterricht, wie Ihn die Schillerschule als GMS künftig gestaltet:

Auf vielfältigen Wegen mit vielfältigen Orten zu vielfältigen Zeiten mit vielfältigen Materialien in vielfältigen Schritten mit vielfältigen Ideen in vielfältigen Rhythmen gemeinsame Ziele erreichen

 

Was wir wollen

Was wir haben

  • Lernen als grundlegende menschliche Verhaltensweise sehen
  • SchülerInnen als mündige Menschen ins Leben begleiten
  • Schubladendenken beenden
  • Erfolgserlebnisse ermöglichen
  • Leistung als etwas Positives erfahrbar machen
  • Vielfalt als Chance erfahren
  • Freude am Lernen vermittlen
  • Glückliche SchülerInnen, zufriedene Eltern :)
  • Ihr Vertrauen gewinnen
  • Selbstverantwortung fördern
  • Mut und Neugier
  • Hohe Professionalität unserer Lehrkräfte
  • Erfahrungen mit heterogenen Lerngruppen
  • Große Motivation
  • Unterstützung des Schulträgers
  • Starke Partner und Netzwerke
  • Fachliche Beratung durch Schulamt und RP
  • Qualifizierte Fortbildungen
    Wissenschaftliche Begleitung

... kurzum:
Eine leistungsstarke Schule mit Herz und gesundem Menschenverstand,
die den einzelnen Schüler in den Mittelpunkt stellt.

 

Weitere Informationen

Präsentation Infoabend 2015
Allgemeine Information vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW

Informationen des Kultusministeriums zur Gemeinschaftsschule finden Sie hier:  www.gemeinschaftsschule-bw.de 

Anschrift

Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule
Friedrich-Ebert-Straße 17,
69502 Hemsbach
 
Telefon: 06201 / 71414
Fax: 06201 / 790615
E-Mail: rektorat(at)schillerschule-hemsbach(dot)de
 
Sprechstunde des Sekretariats
Mo - Fr: 07.30 Uhr - 11.30 Uhr
Copyright © 2012 Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule. Alle Rechte vorbehalten. Login | Impressum